Meine Erwartungen übertroffen – Rezension Fangirl

Hey ihr Lieben!

Kaum bin ich aus dem Urlaub zu Hause und schwups schon habe ich meine Nase wieder in neue Bücher gesteckt. Eins davon möchte ich euch heute vorstellen und zwar „Fangirl“ von Rainbow Rowell.

1483344500629bb

Fanfiction – das ist Caths Welt. Bis sie das College-Leben und ihre erste große Liebe kennenlernt … Ein Roman von Bestsellerautorin Rainbow Rowell

Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe – in der Fantasie und im echten Leben.

(Hanser Verlag)

1483344548906b

Schon als ich das Päckchen aufpackte, in dem sich „Fangirl“ befand, juckte es mir in den Fingern das Buch zu lesen, denn ich hatte zuvor schon viele positive Rezensionen der „Originalversion“ – dem englischen Roman gelesen. Und meine Erwartungen blieben nicht enttäuscht! Schon nach den ersten Seiten war ich total in die Geschichte versunken und konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. So kam es wirklich dazu, dass ich gar nicht merkte 460 Seiten gelesen zu haben.

Rainbow Rowell hat unglaubliche Charaktere geschaffen, die größtenteils sehr sympathisch wirken. Mir gefällt vor allem Cathers, sagen wir mal ein bisschen verschlossener Charakter, denn sie ist nicht gleich durchschaubar, dennoch aber eine sehr liebenswerte Protagonistin. Caths Zwillingsschwester Wren ist charakterlich das komplette Gegenteil. Sie ist aufgeschlossen und nimmt kein Blatt vor den Mund. Dadurch wirkt sie manchmal etwas verletzend.

Auch der Verlauf der Beziehungen unterschiedlicher Personen ist sehr realistisch dargestellt. Es herrscht nicht nur Friede-Freude-Eierkuchen, mal lebt man sich eben für einen gewissen Zeitraum auseinander.

Zwischen den Kapiteln gibt es immer einen kleinen Ausschnitt von Simon Snow. Ich hatte so stets das Gefühl Caths Lieblingsszenen vorgeführt zu bekommen. Außerdem wurde ich durch Caths Liebe zum Schreiben selbst motiviert wieder mehr zu schreiben.

1483344772226bb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s