Rezension Der Rat der Neun

Hallo ihr Lieben!

Nachdem mich die vorab Leseprobe zu der Rat der Neun so begeistert hat, musste ich natürlich gleich das Buch lesen. 😉

1483344500629bb

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

420_16498_175928_xxl

1483344548906b

Als erstes muss ich einmal die Kreativität von Veronica Roth loben. Ich habe in meinem Leben schon so viele Bücher gelesen, bin in so viele neue, großartige Welten eingetaucht und trotzdem war ich überrascht was für eine neue, andere Welt sie geschaffen hat.

In den ersten Kapiteln erfährt man wie Akos  lebt, man erhält Einblicke in sein Familienleben und man lernt auch gleich einiges über die Welt in der er lebt. In den darauf folgenden Kapitel wechselt die Sicht zu Cyra, der zweiten Protagonistin, die in einem anderen „Land“ wohnt. Dies war für mich erst sehr verwirrend, da ich noch nicht richtig in Akos Welt eintauchen konnte und dann gleich eine weitere verstrickte Familiengeschichte erfuhr.

Die Kapitel, die aus Cyras Sicht geschrieben sind, ließen sich für mich leicht nachvollziehen und ich konnte voll und ganz in die Welt eintauchen. In den Kapiteln, in denen es sich mehr um Akos dreht, verwendet Roth die Erdzählperspektive eines Allwissendenerzählers, was für mich irgendwie immer etwas verwirrend war.

Im Laufe des Buches erfährt man viel über die Charaktere, ihre Gaben und warum sie sich so entwickeln. Auch die Welt wird beschrieben und es gibt im Buch eine Karte, die einem die Standorte zeigt.

Der Schreibstil von Veronica Roth gefällt mir sehr gut und ich konnte immer in das Buch einsinken. Allerdings muss ich sagen, dass es an einigen Stellen einfach zu lang gezogen ist und ich des Öfteren das Gefühl hatte, dass sich das Buch wie Kaugummi zieht.


1483344617877bb

Habt ihr das Buch schon gelesen und konnte es euch vielleicht mehr überzeugen als mich?

Habt einen schönen Tag und passt auf euch auf

1483344772226bb

Ein Gedanke zu “Rezension Der Rat der Neun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s