Rezension Tschick

Hey ihr!

Heute ist auch schon der letzte Tag des Jahres 2016. Zum Abschluss wollte ich nochmal eine Rezension zu Tschick schreiben. Über dieses habe ich in der Schule eine Arbeit geschrieben  und habe es somit etwas genauer gelesen und mich länger mit befasst.

Aber bevor es losgeht wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! 😉 Feiert schön!

Inhalt

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz.

(Rowohlt Verlag)

Meine Meinung

In dem Buch Tschick geht es um zwei Jungen, die gemeinsam mit einem gestohlenen Lada unterwegs sind. Das kling doch eigentlich sehr spannend. Und ich freute mich als Schullektüre mal was interessantes zu lesen. 😇

Wolfgang Herndorf hat einen sehr schönen Schreibstil und ich konnte mich immer in die Lage hineinversetzen.Auch, wenn es manchmal zu sehr skurrilen Situationen kam. 🙈

Das Buch Tschick ist mal lustig, mal spannend. Ich finde, das ist eine gute Mischung für einen Jugend-Roman.

Die Protagonisten, die Wolfgang Herndorf erschaffen hat, sind Maik Klingenberg und Andrej Tschischaroff. beide sind total unterschiedlich, freunden sich allerdings trotzdem an. Maik ist eher zurückhaltend und wird immer wieder durch den unternehmungslustigen Tschick herausgefordert, etwas neues auszuprobieren.

In der Geschichte gibt es leider ein paar Fehler, die einem bei genauerem Lesen auffallen. Zum Beispiel wird einmal erwähnt, dass Tschick hinten sitzt und nicht ausfällt. Einige Seiten später wird erwähnt, dass er den Unterricht nicht mehr stört. Ich finde solche Fehler allerdings nicht schlimm,da man so merkt, dass wir doch alle auch nur Menschen sind.

Tschick ist zwar nicht so ein Buch, was ich sonst so lese, hat mich aber trotzdem begeistert und bekommt eine 2 von mir.

Lillian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s