Rezension Nur ein Tag-und ein ganzes Jahr #blovember

Hallo meine lieben Leseratten!

Heute geht es um die Bücher Nur ein Tag, und ein ganzes Jahr. 🙂

Diese Reihe habe ich mal wieder wegen ihrer wunderschönen  Cover gekauft, wie es mir so häufig passiert. Als ich die Bücher dann zu Hause liegen hatte, hat sie sich natürlich meine Mum geschnappt und noch vor mir gelesen, da ich noch an Schnee wie Asche war.

Inhalt

 Nur ein Tag

nur ein Tag

Wenn du einem Menschen begegnet bist,
der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun,
ihn wiederzufinden.
Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist.

Ein überwältigendes Buch über Liebe, Identität und die Zufälle des Schicksals.
Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun?
„Also? Was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?“
Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schief laufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte.
Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes aus.
Ich sage ja.

Und ein ganzes Jahr

Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?

Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Meinung

Nur ein Tag hat ist eins dieser Bücher, die man mal so schnell zwischendurch lesen kann. Es passiert nicht so viel und durch  Gayle Formans Schreibstil lässt sich das Buch auch sehr schnell lesen.

Auch wenn es ein sehr kurzweiliges Buch ist gibt es einige sehr fesselnde Szenen und mir hat es echt Spaß gemacht, nur ein Tag zu lesen.

Die Autorin hat sehr lebendige Charaktere geschaffen und auch die Handlungsorte haben klischeemäßig sehr gut gepasst.

Mir hat es sehr gut gefallen, wie sich Allyson, durch die Verwandlung in Lulu, verändert hat. Aus dem schüchternen, braven Mädchen wurde im Handumdrehen eine sympathische junge Frau, die auch mal was neues ausprobiert.

Auch William verändert sich im Laufe der Bücher. Anfangs hielt ich ihn für einen totalen Draufgänger, dem es hauptsächlich um sein Vergnügen geht, doch letztendlich wurde er recht vernünftig. 🙂

Auch der zweite Band ist sehr schön geschrieben, was mir allerdings nicht so zugesagt hat, ist, dass der erste Band und der zweite band zur selben Zeit spielen, einmal passiert das ganze Geschehen aus Allysons Sicht und einmal aus Williams.

Im großen und ganzen sind es zwei nette Bücher für zwischendurch, deshalb verteile ich beiden Büchern eine

2

Habt noch einen schönen Tag und bis Morgen

Lillian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s