Rezension|Die rote Königin

Hallo ihr Lieben Bücherwürmer,

wie ich schon auf meinem Instagram-Account ankündigte, gibt es heute eine kleine Veränderung. Und zwar habe ich mich jetzt dazu entschlossen, mit einem richtigen Blog zu starten.

Heute gibt es dann meine erste Rezension. 😊

Also seid bitte nicht zu streng mit mir, aber lasst mir gerne konstruktieve Kritik da. 🙂

Inhalt

„Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …“ Carlsen Verlag

Meine Meinung

Als ich den Titel die rote Königin hörte, dachte ich gleich, dass muss irgendetwas besonderes sein. Also las ich das Buch in einem Rutsch durch. 🙂

Ich war sehr begeistert von den Charakteren. Ich denke ihr kennt das alle, wenn es in einem Buch irgendeinen Charakter gibt, den man gerne im wirklichen Leben kennenlernen würde. So ging es mir bei Mare Barrow. Sie hat einfach wundervolle Eigenschaften, sie kämpft für Gerechtigkeit und irgendwie konnte ich mich ein bisschen mit ihr identifizieren. Sie hatte einige Eigenschaften die ich auch besitze und das war wahrscheinlich der Grund warum ich sie zu einer meiner Lieblingscharaktere gekührt habe.

Was mich allerdings noch mehr fasziniert hat war die Welt, die Victoria Aveyard geschaffen hat. In dieser Welt herrschen dir Sibernen über die Roten. Es ist schrecklich wie man dort lebte und doch hat es mich beeindruckt wie die Menschen damit umgingen und wie sich die einzelnen Personen so unterschiedlich „angepasst“ haben. Die Roten müssen in den Krieg ziehen, die Silbernen erleben täglich eine Art Fest und haben mit all dem nichts zu tun. Mare muss plötzlich als Rote unter den Silbernen Leben, sich tarnen und dann verliebt sie sich auch noch in ihren besten Freund aus Kinderzeiten und den Prinzen.

Eventuell habt ihr auch den Hype um dieses Buch auf Instagram und allgemein im Internet bemerkt. Oftmals ist es ja dann so, dass man relativ enttäuscht von so einem Buch ist. Doch dies ging mir bei der Roten Königin überhaupt nicht so. Das einzige was ich nicht ganz so super fand, war der Beginn des Buches. mir fiel es erst schwer mich in das Buch einzulesen und der Erzählung zu folgen. Doch als ich einmal drin war konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.

Note 1-

Habt ihr die rote Känigin bereits gelesen? Wie hat es euch gefallen?

 

Eure Lillian

 

 

Ein Gedanke zu “Rezension|Die rote Königin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s